Dreierlei von der Tomate

03.09.2017 – SonntagsZeitung

Der Paradiesapfel ist vielfältig und wandelbar. Nenad Mlinarevic über drei nicht ganz alltägliche Zubereitungsvarianten.

zum Artikel

Das Chriesi auf der Glace

06.08.2017 – SonntagsZeitung

Nur für Erwachsene: In Gin eingelegte und dann getrocknete Kirschen seien eine wunderbare, beschwipste Kleinigkeit, findet Nenad Mlinarevic.

zum Artikel

Nicht die Bohne schwierig

02.07.2017 – SonntagsZeitung

Edamame ist so etwas wie die japanische Variante der Pommes Chips – nur gesünder, findet Nenad Mlinarevic.

zum Artikel

Aus echtem Brot und Korn

04.06.2017 – SonntagsZeitung

Mais ist ein faszinierendes Produkt und erstaunlich vielfältig, findet Nenad Mlinarevic.

zum Artikel

Forelle rot

07.05.2017 – SonntagsZeitung

Ganz roher Fisch muss nicht sein, aber halb gar ist gar nicht verkehrt, findet Nenad Mlinarevic.

zum Artikel

Es geht um die Wurst

02.04.2017 – SonntagsZeitung

Ein Saucisson ist so schweizerisch wie das Fondue. Aber im Gegensatz zum Käse schmeckt die Wurst auch am Tag danach noch, findet Nenad Mlinarevic.

zum Artikel

Der Sternekoch, der selbst aus schwarzen Bananen etwas zaubert

30.03.2017 – Tagesanzeiger

Wir haben uns mit Nenad Mlinarevic, dem «Gault Millau»-Koch des Jahres 2016, über Lebensmittel unterhalten, die nicht mehr frisch sind oder keiner kauft.

zum Artikel

Das Beste liegt so nah

20.03.2017 – mySwitzerland #verliebtindieschweiz

Nenad Mlinarevic, Gault-Millau-Koch des Jahres 2016 und Küchenchef im Restaurant focus, ist ein grosser Fan von Schweizer Zutaten. Ein Besuch bei ihm und drei seiner Lieferanten zeigt: je näher, desto besser.

zum Artikel

Drei Zutaten müssen reichen

06.03.2017 – Radio SRF3 – Sendung Focus

Nenad Mlinarevic kocht ohne Olivenöl und Pfeffer, dafür mit Witz und Leichtigkeit. In «Focus» spricht der Koch des Jahres über sein Erfolgsrezept, Kulinarik als Religionsersatz und Wichtigtuer ohne Tischmanieren.

Bitterschön!

05.03.2017 – SonntagsZeitung

Rosenkohl hat unter den Gemüsen nicht den besten Ruf. Die meisten wüssten aber bloss nicht, wie man ihn richtig zubereitet, sagt Nenad Mlinarevic.

zum Artikel

Heiss und fein wie bei «Toni Marroni»

29.01.2017 – SonntagsZeitung

Ein warmer Gugelhopf ist wie eine weiche, selbst gestrickte Mütze. Er halte im Winter besonders warm, findet Nenad Mlinarevic.

zum Artikel

Butter aufs Brot

01.01.2017 – SonntagsZeitung

Zum Jahresbeginn übt sich der Spitzenkoch in Bescheidenheit: Brot, Butter und Zwiebeln sind durchaus eine Delikatesse, findet Nenad Mlinarevic.

zum Artikel

Weihnacht mit Bein im Wein

04.12.2016 – SonntagsZeitung

Während die Kalbshaxe stundenlang im Ofen schmort, kann man sich seinen Gästen widmen oder erinnert sich wie Nenad Mlinarevic an die eigene Kindheit.

zum Artikel

Die süsse Seite der kalten Jahreszeit

06.11.2016 – SonntagsZeitung

Wenn er etwas zu einem Fernsehabend mit Freunden beisteuern würde, dann ein Dessert mit Äpfeln und Schokolade, sagt Nenad Mlinarevic.

zum Artikel

Sie will in den Koch-Olymp

13.10.2016 – Luzerner Zeitung

Michaela Frank hat beim Wettbewerb Swiss Culinary Cup den zweiten Platz geholt. Doch die 20-Jährige hat bereits weitere Ziele auf dem Radar – unter anderem mit der Junioren-Kochnationalmannschaft.

zum Artikel

Waidmanns Teil

02.10.2016 – SonntagsZeitung

Als Treiber auf der herbstlichen Jagd eigne er sich zwar nicht, dafür habe er vielfältige Verwendung für einen Rehrücken, sagt Nenad Mlinarevic.

zum Artikel

Diva mit Geschmack

04.09.2016 – SonntagsZeitung

Die Artischocke gibt viel Arbeit beim Vorbereiten, ist aber gerade deshalb die Königin unter den Gemüsesorten, findet Nenad Mlinarevic.

zum Artikel

Lokalpatriot: Swissness pur im Park Hotel Vitznau

16.08.2016 – Coopzeitung

Innovativ: Mit regionalen Produkten hat es der Zürcher Nenad Mlinarevic (35) zum Gault-Millau-Koch des Jahres gebracht. Für Coop kocht er mit Produkten von Pro Specie Rara.

zum Artikel

Die Poesie des Erntens und Einmachens

07.08.2016 – SonntagsZeitung

Zutaten, die man nicht kaufen, sondern nur selbst sammeln kann, haben einen besonderen Reiz, findet Nenad Mlinarevic und weckt Holunderbeeren ein.

zum Artikel

Von der Neugier getrieben

04.08.2016 – Tagesanzeiger

Eine Nacht im pompösen Park Hotel mit einem Essen beim Koch des Jahres. Die darauffolgende im einfachen Berghotel mit einer Köchin, die auf ihrem eigenen Hof experimentiert: Das ist nur in Vitznau möglich.

zum Artikel

Ran an den Speck

03.07.2016 – SonntagsZeitung

Nenad Mlinarevic macht aus geschmortem Schweinebauch einen Snack zur Fussball- und Grillsaison.

zum Artikel

Nenad und 27 Gemüse

24.06.2016 – Schweizer Illustrierte al dente

Vegetarier ist Nenad Mlinarevic nicht. Trotzdem präsentiert GaultMillaus Koch des Jahres im Park Hotel Vitznau das ultimative Veggiegericht: einen Teller mit bis zu 40 Gemüsen!

zum Artikel

Zeigen Sies dem Koch des Jahres!

12.06.2016 – SonntagsZeitung

Nenad Mlinarevic sucht die besten Schweizer Hobby köchinnen und -köche.

zum Artikel

Macht Müde morgens munter

05.06.2016 – SonntagsZeitung

Eine selbst gemachte Granola-Mischung und eine Zitronencreme sind für Nenad Mlinarevic Frühstück und Dessert in einem.

zum Artikel

Die Jungen Wilden

06.05.2016 – Schweizer Illustrierte Auto

Schweizer Illustrierte Auto fährt mit dem Koch des Jahres 2016 Nenad Mlinarevic und Sous-Chef Pascal Steffen im neuen BMW 750Li xDrive des Park-Hotels Vitznau zum Einkauf.

zum Artikel

Kontaktfreudige Linsen

01.05.2016 – SonntagsZeitung

Die Hülsenfrucht ist besser als ihr Ruf, und es gibt sie auch «made in Switzerland». Nenad Mlinarevic über eine währschafte Kleinigkeit, die mit vielem harmoniert.

zum Artikel

Bau & Mlinarevic: 2 Chefs, 4 Hände, 1 Abend

26.04.2016 – dasfilet.ch

Der Anlass: Christian Bau, Schlossherr auf Schloss Berg, seit über zehn Jahren mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet, lädt wenige Male im Jahr zum 4-Hands-Dinner. Die zweite Veranstaltung dieser Art versprach rein von der Affiche her einen höchst interessanten Abend: Ein Dinner mit Gerichten von Bau einerseits und von Nenad Mlinarevic andererseits.

zum Artikel

Im Focus: Die Schweiz

23.04.2016 – Restaurantkritik sternefresser.de

Schweizer Shootingstar: Im noblen Parkhotel Vitznau erkochte Nenad Mlinarevic nicht nur auf Anhieb zwei Sterne, er wurde im Gault Millau 2016 auch zum «Koch des Jahres» gekürt. Und das mit einem eigenwilligen Konzept, denn der blutjunge Chef setzt kompromisslos auf Schweizer Produkte.

zum Artikel

«Ich bin nur Koch»

10.04.2016 – Zentralschweiz am Sonntag

Swissness – Nenad Mlinarevic (35) ist Gault-Millau-Koch des Jahres. Er kocht meist im «Focus» im Parkhotel Vitznau – nahezu ausschliesslich mit Schweizer Produkten. Hier spricht er über Arbeitszeiten, Vorbilder und Allergien.

zum Artikel

Die stehen für sich

03.04.2016 – SonntagsZeitung

Auf Schweizer Spargeln wartet man etwas länger. Aber das Warten lohnt sich, findet Nenad Mlinarevic, der sie am liebsten solo geniesst.

zum Artikel

«Ich bin nur Koch»

22.03.2016 – Berner Zeitung

Nenad Mlinarevic (34) kocht im Zweisternrestaurant Focus in Vitznau und ist «Gault Millau»-Koch des Jahres. Er kocht ausschliesslich mit Schweizer Produkten. Hier spricht er über Arbeitszeiten, Vorbilder und Allergien.

zum Artikel

Die Ente ist eine Zicke

06.03.2016 – SonntagsZeitung

Viele haben ihre liebe Mühe mit der Ente, dabei hat sie sehr viel mehr zu bieten als nur die Brust. Nenad Mlinarevic über einen Vogel, der selbst als «Hot Duck» begeistern kann.

zum Artikel

Nenad auf Tournee

16.02.2016 – Schweizer Illustrierte Style

Der Koch des Jahres rührt im Februar in fremden Töpfen. Auch bei seinen Gastauftritten spielen Schweizer Produkte die Hauptrolle.

zum Artikel

Manche mögens trocken

31.01.2016 – SonntagsZeitung

Für einen feinen Apfelkuchen eignet sich besonders der Topfen, eine hierzulande noch wenig beachtete Variante des Quarks. Nenad Mlinarevic über ein süsses Geheimnis.

zum Artikel

Wir kochen mit Ingwer aus Weggis und Limetten aus der Romandie

30.01.2016 – Tages Anzeiger

Schon zu Beginn seiner Kochlehre wusste Nenad Mlinarevic, dass er in der Sternegastronomie Akzente setzen will. 19 Jahre und 30 Stationen später bricht der «Koch des Jahres 2016» zu einer Tour de Suisse auf, die ihn auch ins Hotel Schweizerhof in Bern und ins Grand Hotel Park in Gstaad führt. Wo immer er kocht, setzt der 34-Jährige auf Schweizer Produkte statt Jakobsmuscheln und Foie Gras.

zum Artikel

Ein besonderer Chabis

03.01.2016 – SonntagsZeitung

Der Kohl ist ein angesagtes Gemüse und ein schmackhafter Nährstofflieferant dazu. Und er verträgt richtig viel Hitze. Nenad Mlinarevic über das Spiel mit dem Feuer.

zum Artikel

Manchmal muss es Kaviar sein

06.12.2015 – SonntagsZeitung

Wer die Festtage kulinarisch aufwerten will, kann das mit Kartoffeln, Eiern – und Rogen vom Schweizer Stör tun, findet Nenad Mlinarevic.

zum Artikel

Kän Chabis, dä Chäs

01.11.2015 – SonntagsZeitung

Nenad Mlinarevic über den geräucherten Geissen-Ricotta von Toni Odermatt, der mit vielem harmoniert, jetzt im Herbst auch wunderbar mit Rotkohl.

zum Artikel

Gault Millau Party in Vitznau

09.10.2015 – Schweizer Illustrierte

«Camp der Köche»? So sahs aus im noblen Park Hotel Vitznau am Vierwaldstättersee. Nenad Mlinarevic rockt das Park Hotel Vitznau: Jung, mutig, hochbegabt.

zum Artikel

Kohl statt Kaviar!

09.10.2015 – Schweizer Illustrierte

Ganz schön mutig: Nenad Mlinarevic kocht im luxuriösen Park Hotel Vitznau, verzichtet aber auf alle Luxusprodukte. Auf den Tisch kommt, was in der Schweiz wächst. Der GaultMillau honorierts: Chef Nenad ist «Koch des Jahres».

zum Artikel

Gepflegt belegt

06.09.2015 – SonntagsZeitung

Mit Haut und Knochen: Aus einem Poulet kann man ziemlich viel herausholen. Nenad Mlinarevic über das Sandwich mit Niveau.

zum Artikel

My focus is one-hundred per cent swissness

19.08.2015 – Fine dining lovers – www.finedininglovers.com

An interview with the young two Michelin starred chef Nenad Mlinarevic at Park Hotel Vitznau, Central Switzerland.

read article

Ein ganz besonderes Refugium

02.08.2015 – Eat & Travel – Das Gourmet Lifestyle Magazin

Rund eine halbe Stunde mit dem Auto von Luzern entfernt, direkt am Vierwaldstättersee, liegt das Park Hotel Vitznau. Das imposante Gebäude beeindruckt den Gast durch die gelungene Verbindung der historischen Mauern mit der ebenso modernen wie eleganten Einrichtung.

zum Artikel

Fisch, frisch

02.08.2015 – SonntagsZeitung

Weisse Forellen sollte man mit Herz und Verstand zubereiten. Nenad Mlinarevic über die Kunst, in der Küche nur das Nötigste zu tun.

zum Artikel

Schöne Früchtchen

05.07.2015 – SonntagsZeitung

Manchmal lohnt sich ein Umweg für den guten Geschmack. Nenad Mlinarevic über die Konzentration des Erdbeeraromas.

zum Artikel

Licence to grill – Spitzenkoch im Wald

26.06.2015 – Men Bilanz

«Beim Grillieren kommt es mehr als bei allen anderen Zubereitungsarten auf das Gefühl an», sagt Nenad Mlinarevic vom Gourmetrestaurant Focus im Park Hotel Vitznau. Er hat in einer Waldlichtung hoch über dem Vierwaldstättersee seine Küche für diesen Sommertag eingerichtet. Sie besteht nur aus ein paar Steinen, die, kreisförmig angeordnet, eine Feuerstelle bilden.

zum Artikel

Zu Tisch – Neue Schweizer Küche

18.06.2015 – Die Weltwoche

Im «Focus» in Vitznau serviert Nenad Mlinarevic nur noch Produkte aus der Schweiz – ein faszinierendes Experiment.

zum Artikel

Focus, Vitznau: Neue Schweizer Küche

11.06.2015 – dasfilet.ch

Treue Leser wissen, in den kleinen Kreis meiner Lieblingsrestaurants gehört das «Focus» im Parkhotel Vitznau. Ein Lieblingsrestaurant wird dazu aus meist zwei Gründen: Geschmack und Persönlichkeit. Ich mag die Geschmackswelt, die charakteristisch für den jungen, hochtalentierten Küchenchef Nenad Mlinarevic ist. Mir ist aber auch der Koch selbst sympathisch, der mit viel Hingabe, Einsatz und nicht zuletzt mit Humor seiner Arbeit nachgeht.

zum Artikel

Sauerstoff für den Winter

07.06.2015 – SonntagsZeitung

Rhabarber eignet sich ausgezeichnet zum säuerlich Einmachen. Kenner essen das Gemüse deshalb nicht jetzt als Dessert – sondern später zum Fisch, schreibt Sternekoch Nenad Mlinarevic.

zum Artikel

Rhabarber statt Trüffel

31.05.2015 – SonntagsZeitung

Nenad Mlinarevic ist der erste Schweizer Spitzenkoch, der ausschliesslich auf einheimische Produkte setzt. Ein Küchenbesuch.

zum Artikel

Vitznauer Koch begeistert Starwerber

26.04.2015 – Zentralschweiz am Sonntag

Er ist völlig aus dem Häuschen: Kevin Roberts, Executive Chairman der Werbeagentur Saatchi & Saatchi, die in 70 Ländern mit 130 Niederlassungen präsent ist und gut 7700 Mitarbeiter zählt. «Es ist unglaublich. Ich habe den künftigen Superstar der Gastronomie getroffen.»

zum Artikel

zum Blogeintrag

Das Bio-Trio

01.11.2014 – Schweizer Familie

Was Bio-Bauer Bruno Muff anpflanzt, inspiriert die Spitzenköche Christian Nickel und Nenad Mlinarevic zu kulinarischen Höhenflügen. Ihr gemeinsames Anliegen ist es, natürliche Produkte aus der Region zu fördern.

zum Artikel

Bis ans Limit

27.08.2014 – Salz & Pfeffer

Nenad Mlinarevic ist auf bestem Weg, der nächste gross gehandelte Koch der Schweiz zu werden. Im Interview spricht der mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Zürcher über seinen aktuellen Kochstil, die Angst der Köche und darüber, wieso er kein Fleisch mehr essen mag.

zum Artikel

Vitznau feiert «Hotel des Jahres»

26.08.2014 – Neue Luzerner Zeitung

Die Investitionen von 300 Millionen Franken zahlen sich aus. Das Park Hotel Vitznau wurde vom Gastronomieführer Gault Millau zum «Hotel des Jahres 2014» gekürt. Auch die Köche des Hotels heimsten überschwängliches Lob ein. Die Preisübergabe fand gestern im gediegenen Rahmen in Vitznau statt.

zum Artikel

Das Park Hotel in Vitznau LU ist GaultMillaus «Hotel des Jahres 2014»

25.08.2014 – Schweizer Illustrierte online

Ein Schloss am Vierwaldstättersee! Die einmalige Lage, eine hochwertige Architektur, ein entspannter Lifestyle und zwei herausragende Küchenchefs bescheren dem Park Hotel in Vitznau LU schnellen Erfolg. Und den Titel GaultMillau «Hotel des Jahres 2014».

zum Artikel

Eine Nacht mit Caminada

01.08.2014 – Marmite

Ein weltberühmter Koch an Ihrem Herd? Ein Traum, den wohl viele Foodfreaks träumen – und der durchaus zu erfüllen ist. Was dabei hilft? Stammgast zu sein. Oder sehr, sehr viel Geld zu haben. Unser Tipp: Schauen Sie sich in der Schweiz um. Hier haben Topköche wenig Allüren und bezahlbare Preise..

Artikel lesen

It’s Hard to Focus at Restaurant Focus

18.07.2014 – My Girlfriend Guide

Why? Because how could you not be distracted from the food when the view is THAT killing? Ok, not to mention that you still have your date to focus: on. And it is THE place to go with your date.

read article

Aufgetischt: Progressiv und stilsicher

13.07.2014 – Schweiz am Sonntag

Das Park Hotel Vitznau liegt phänomenal, die Aussicht von der grosszügigen Terrasse direkt am See raubt einem den Atem, besonders im Sommer.

zum Artikel

Nenad Mlinarevic

10.07.2014 – Four Magazine

33 year old Head Chef of restaurant focus, Nenad Mlinarevic’s culinary skills reflect the restaurant’s inspiration from water, nature and the views across the lake towards the mountains of Central Switzerland. He places value on using quality regional products and combines these with great passion to create his 9 course Menu.

zum Artikel

Noch ein Superlativ

07.04.2014 – Die Weltwoche

Kein Jahr später: In kürzester Zeit hat sich Nenad Mlinarevic im «Park Hotel Vitznau» nach oben gekocht.

zum Artikel

Focus, Vitznau: Ein rasantes Jahr

24.03.2014 – dasfilet.ch

Es war ein rasantes Jahr für Mlinarevic, der lange auf die Eröffnung des ambitionierten Restaurants hingearbeitet hatte und dann – eine ziemliche Sensation – im Herbst 2013 vom «Guide Michelin» gleich von null auf zwei Sterne gesetzt wurde. In dem Jahr hat der junge Küchenchef ausserdem seinen Stil geschärft, die Gerichte wirken mittlerweile sehr konzentriert und haben immer noch diese lässige Spannung, die entsteht durch die Verwendung von Produkten aus der Nähe sowie solchen aus der ganzen Welt.

zum Artikel

Sternekoch bis auf die Haut

15.02.2014 – Tagesanzeiger

In kurzer Zeit ist Nenad Mlinarevic zu einem der erfolgreichsten Küchenchefs der Schweiz aufgestiegen. In Vitznau am Vierwaldstättersee sucht er mit kleinem Team nach dem harmonischen Geschmack.

zum Artikel

Die Aufsteller des Jahres

27.12.2013 – Neue Luzerner Zeitung

Der erst 32-jährige Koch Nenad Mlinarevic zeigt es allen: Im Frühjahr 2013 eröffnet das Restaurant Focus im Park Hotel Vitznau mit dem jungen Küchenchef. Auf Anhieb erhält er zwei der begehrten Michelin-Sterne.

zum Artikel

Sprung in die Sterne

08.12.2013 – Zentralschweiz am Sonntag

Nenad Mlinarevic vom Restaurant Focus im Park Hotel Vitznau ist in die Top-Liga der Köche aufgestiegen. Wir sassen mit dem 32-Jährigen, den alle Nenad nennen, zu Tisch. Für ein Interview.

zum Artikel

Das Weihnachtsmenu

01.12.2013 – Globus Bonne Fêtes

Das Festmenu von Spitzenkoch Nenad Mlinarevic im Weihnachts-Magazin der ***delicatessa.

zum Artikel

Focus, Vitznau: Erinnerungen an den Sommer

07.11.2013 – dasfilet.ch

An manche Orte kehre ich gern zurück, oft, weil es spannend ist zu sehen, wie sich ein Koch entwickelt, oder weil es mir einfach gefällt da. Nach einem ersten Besuch im «Focus», dem Gourmetrestaurant im prächtigen «Park Hotel Vitznau», wo ich im vergangenen April war, landete ich an einem schönen Spätsommertag zum zweiten Mal am Ufer des Vierwaldstättersees bei Nenad Mlinarevic, diesmal konnte man sogar draussen essen. Der Ort ist einmalig und die Küche halte ich für ein grosses Zukunftsversprechen auf der Schweizer Gourmetlandkarte. Mlinarevic ist ohne Zweifel der talentierteste unter den jüngeren Chefs, die sich dem modernistischen Kochen widmen.

zum Artikel

Genuss-Schloss

01.06.2013 – SI Style Seaside

Nenad Mlinarevic und Christian Nickel auf Sterne-Fahrt.

zum Artikel

Focus, Vitznau: Ein neuer Stern

21.05.2013 – dasfilet.ch

Das Restaurant: Die Lage direkt am See, die Berge, die sich daraus erheben – schon das Setting ist grandios. Das eben eröffnete „Parkhotel Vitznau“ ist ein Schmuckstück.

zum Artikel

Ein neuer Stern

20.05.2013 – Die Weltwoche

Die gute Nachricht für Feinschmecker: ­Einer der talentiertesten jungen Köche der Schweiz kocht wieder.

zum Artikel

Restaurant Focus im Park Hotel Vitznau: Spiel der Sinne

17.05.2013 – Bilanz

Das «Focus» trumpft mit seiner Traumlage und einem riesigen Weinkeller auf – und einem Koch, der besser und besser wird.

zum Artikel

Kulinarischer Traum am See

07.04.2013 – kuechenreise.ch

Die KritikerInnen der Sonntagszeitung, NZZ, Bilanz & Co haben wir diesmal abgehängt. Bei der spannendsten Restaurant-Eröffnung des Jahres am Schweizer Vierwaldstättersee.

zum Artikel